Blüten

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Preise inkl. MwSt.

Warenkorb anzeigen

Newsletter

Lavendelblüten indisch Lavandin für Tee oder Duftkissen Maximize

Lavendelblüten indisch Lavandin Lavandula × intermedia für Tee oder Duftkissen

Lavendelblüten indisch - Lavandin 

Lavandula × intermedia

für Duftkissen oder Kosmetik

Mehr Infos

Verfügbarkeit: sofort

1,40 €

28,00 € pro 1000 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit:


Lavendelblüten indisch

Lavandin  

(Lavandula Intermedia)

100% reine natürliche Lavandinblüten

Lavandinblüten

Lavendelfeld Provence

Lavandinblüten für den Teeaufguss, zum Würzen oder als Potpouri

Er sieht hübsch aus, duftet vorzüglich, beruhigt und entspannt. 

Außerdem vertreibt das Provence-Gewächs Motten sowie Blattläuse und taugt sogar als Gewürz.

Der botanische und lateinische Name dieser in der kommerziellen Produktion am weitesten verbreiteten Lavendelart ist Lavandula Intermedia. Er wird aber meist Lavandin oder Provence Lavendel gerufen. Vereinzelt nennt man ihn auch Putzlavendel, Lavandula hybrida und Lavandula bastard.
Bezogen auf seine Heilkraft spielt der Lavandin nur eine untergeordnete Rolle im Vergeich zu den anderen wichtigen Sorten der Gattung Lavendula wie etwa der echte Lavendel, Speiklavendel, Schopflavendel und Wolllavendel, ist aber wegen der großen Ertragskraft die wichtigste kommerzielle Lavendelpflanze, insbesondere für die Parfumindustrie.

Wilder Lavandin

Der wildwachsende Lavandin ist als Kreuzung durch Bienenbestäubung von nahe beieinander wachsendem kultivierten Speiklavendel und kultiviertem Echten Lavendel entstanden. Insofern handelt es sich nicht, wie bei den anderen wild entstandenen Lavendelarten  um eine eigene bedeutende Wildsart. Er wächst typischerweise vereinzelt zwischen Speik- oder Angustifolia-Feldern.

Die Wildpflanze weist kaum andere Eigenschaften als die mittlerweile entwickelten Zuchtformen auf. Als Heilpflanze spielt sie aus heutiger Sicht im Vergleich zu den anderen Lavendelsorten nur eine unbedeutende Rolle. Das aus dem Lavandin gewonnene ätherische Öl, wenn es sich um ein hochwertiges Bio-Öl handelt, lässt sich aber hervorragend zur Raumbeduftung anwenden.

Kultivierter Lavandin

Die wirtschaftlichen Vorteile des kultivierten Lavandins wurden in der Anfang des 20. Jahrhunderts verarmten Provence ab etwa 1930 genutzt und spielten im Laufe der Zeit eine immer wichtigere kommerzielle Rolle für die Region. Es existieren mittlerweile zahlreiche verschiedene gezüchtete Lavandinsorten, die sich für die jeweiligen Anbauregionen gut eignen. Aufgrund ihrer großen Ertragskraft und Widerstandskraft ist der Lavandin die in der Provence dominierende Lavendelart, vor allem für die französische Parfumindustrie um deren Zentrum Grasse.

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertungen vorhanden


Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben Login

Fragen (0)

Keine Fragen von Kunden für den Moment.


Ihre Frage wurde erfolgreich unser Team geschickt. Vielen Dank für Frage!
Stellen Sie eine Frage
Formular schließen
Captcha